Kernkompetenzen in der
vielfältigen Praxis der Gestalttherapie

D-A-CH-Tagung in Basel
26.-28. Mai 2017

WAHRNEHMEN WAS IST – BEZIEHUNGSARBEIT JENSEITS VON DIAGNOSEN (ML3)

Maximum Teilnehmer: 
25
Anzahl Teilnehmer: 
25
Datum der Session: 
Samstag, Mai 27, 2017 -
17:00 bis 18:00
Tag der Session: 
Samstag
Vortragende(r): 
Gabriele Blankertz
Art der Session: 
Minilecture
Beschreibung: 

Anhand von zwei Praxisbeispielen werde ich aufzeigen, wie grundlegende Gestalt-Konzepte in meiner Arbeit Anwendung finden. Dabei leitet mich die Frage, wie ein sicherer Beziehungsraum entsteht, der schöpferische Anpassung und damit Re-Organisation des Selbst möglich macht. Fall 1: Eine ambulant aufsuchende Arbeit mit einer schwer traumatisierten Frau, die nach 8 Jahren Behandlung (Kliniken und Kassentherapien) beim Sozialpsychiatrischen Dienst landet, wo ich sie kennenlernte. Fall 2: Ein Gruppenprozess mit arabischsprachigen geflüchteten Frauen.