Kernkompetenzen in der
vielfältigen Praxis der Gestalttherapie

D-A-CH-Tagung in Basel
26.-28. Mai 2017

MEHR ALS BUCHSTABEN (ML1)

Maximum Teilnehmer: 
25
Anzahl Teilnehmer: 
25
Datum der Session: 
Samstag, Mai 27, 2017 -
14:30 bis 15:30
Tag der Session: 
Samstag
Vortragende(r): 
Dr. med. univ. Alexandra Ramssl-Sauer
Art der Session: 
Minilecture
Beschreibung: 

Das Potential von poesie- und bibliotherapeutischen Ansätzen.

Der Einsatz kreativer Techniken in der Gestalttherapie stellt eine Bereicherung für die Bewältigung und Integration von Lebensereignissen oder Persönlichkeitsanteilen dar. So haben etwa die Arbeit mit Geschichten oder das Schreiben von Texten Einzug in die Integrative Gestalttherapie gefunden. Doch welche spezifischen, auch wissenschaftlich fundierten, Möglichkeiten gibt es poesie- und bibliotherapeutische Methoden einzusetzen? Und wie findet man sich im Sammelsurium vorhandener Ansätze - etwa aus dem angloamerikanischen und deutschsprachigen Raum - zurecht? Blicken wir gemeinsam über den poesietherapeutischen Tellerrand!